zurück zum Stab

Kamera - Michael Gsell

 

Michael Gsell, geboren 1971 in Weinheim, begann schon während seines Zivildienstes mit dem Erlernen der Kameratechnik in der Filmproduktion Gelhardt, Birkenau und Script-X, in denen er später auch als festangestellter Kameraassistent arbeitete. Während dieser Zeit drehte er unter anderem Industriefilme für Mercedes Benz und die Deutsche Telekom, führte EB-Kamera für Produktionen des ZDF sowie 3sat und konnte außerdem Erfahrungen mit HDTV und 3D-Filmen sammeln. Besonders interessiert er sich für die Inszenierung aufwendiger Tricks und Special Effects, die er in zahlreichen Filmakademieprojekten unter Beweis stellen konnte.

Michael Gsell studierte an der Filmakademie Baden-Württemberg den Fachbereich Kamera und schloß das Studium mit dem Projekt "Das Zeitbombenprinzip" mit seinem Diplom ab. Sein besonderes Interesse liegt in der Verknüpfung klassischer Fotografie mit digitaler Bildgestaltung.

 

Filmographie (Auswahl):

2002

"Vakuum"
Kurzspielfilm, ca.45 Min., Filmakademie Baden-Württemberg
Kamera

2001

"Mondsturm"
Kurzspielfilm, Filmakademie Baden-Württemberg
Kamera

2000

"Caravan"
Kurzspielfilm, Filmakademie Baden-Württemberg
Modellbau

2000

"Corona"
Kurzspielfilm, Filmakademie Baden-Württemberg
www.corona-movie.de
Kamera und Schnitt

1999

"Kartenspiel"
Kurzspielfilm, Filmakademie Baden-Württemberg
Digitale Animation

1998

"Patchwork"
Kurzspielfilm, Filmakademie Baden-Württemberg
Regie und Kamera

1997

"Nageltanz"
Kurzspielfilm, Filmakademie Baden-Württemberg
Kamera, Modellbau, Animation
- Von der Filmbewertungsstelle Vergabe des Prädikats: wertvoll
- Teilnahme beim Trickfilmfestival Stuttgart

1996

"H - Peinliche Geschäfte"
Kurzspielfilm, Filmakademie Baden-Württemberg
Regie und Kamera

 

zurück zum Stab